Was ist Anpimomai®?

Die Anpimomai® ist eine Form der ausgleichenden Punkt- und Meridianmassage, die der Entwickler Wolfgang Schröder aus der schon früher bekannten Akupunktmassage weiterentwickelt hat.
Die Anpimomai® stellt ein ganzheitlich orientiertes Therapiesystem dar. Das Ziel der Behandlung in der Anpimomai®-Therapie ist das Aktivieren und Ausgleichen des Stroms der Lebensenergie – des Qi-Flusses – um eine optimale Versorgungssituation auf allen körperlichen, emotionalen, gedanklichen und geistigen Ebenen herzustellen. Dies geschieht besonders in den Gefäßen und den Leitbahnen (Meridianen).
Im chinesisch, daoistisch energetischen Denken spielt das Ming – die Bestimmung oder das Schicksal des Himmels – neben den nachweisbaren Gesetzmäßigkeiten der Natur eine gleichwertige Rolle. Das Ming, die schicksalshaften Bestimmungen, sind die Situationen und Ereignisse im Leben, die wir nicht mit dem Verstand erfassen können. Das Mysterium des Lebens, der Liebe, der Freude, der Schmerzen und der Trauer, will der Verstand gerne erklären, doch er ist dazu nicht in der Lage. In der Anpimomai® berücksichtigen wir diese Aspekte.
In der Anpimomai®-Therapie betrachten wir den Menschen nicht als reparaturbedürftige Biomasse. Wir achten die theoretischen, philosophischen Gedankengebäude der verschiedenen Heil-Systeme ebenso, wie die Erfahrungen von geistigen Suchern. Wir betrachten den Menschen als körperliche, seelische und geistige Einheit in seiner Vernetzung mit dem Ganzen und leiten die Behandlungen aus diesen Zusammenhängen ab.

Der Einklang der Welt besteht in der Spannung zwischen Gegensätzen –
wie beim Bogen oder der Harfe.
Der Weg nach oben und der Weg nach unten ist ein und derselbe.
Anfang und Ende fallen zusammen.
~ Heraklit ~

Wie… und was macht Anpimomai® ?

„Anpimomai®“ heißt:

Wir verbinden Aspekte der traditionellen asiatischen Medizin mit modernen physiologischen Bewegungs- und Mobilisationstechniken.
Genauer gesagt berühren wir den Menschen mit sanftem stimulierenden Streichen der Meridiane und vielen anderen physischen Stimulationstechniken, auch an diversen Akupunkturpunkten, um den Energiefluss zu optimieren. So nutzen wir die „Ausgleichende Punkt- und Meridian-Massage“ für den ganzen Körper.
Zusätzlich arbeiten wir mit Gelenkstechniken für Extremitäten und Wirbelsäule um das Qi in Bewegung zu bringen oder in seinem Fluss zu verbessern.

Bewegung ist vielleicht das Stichwort schlecht hin. „Umso besser das Qi fließt umso beweglicher werden wir!“

Glühende Beifußzigarren (Moxa), um über Wärme eine stagnierende Kälte aus dem Körper und Leitbahnen zu ziehen, gehört zu dem Anwendungsspektrum genauso dazu wie das Schaben (meist am Rücken) mit Büffelhörnern und das Kleben von Magneten (auf den Ohrzonen).
Auch die klassische Pulsbefundung und Zungendiagnostik sowie die chinesische Konstitutionsbestimmung mit dem „zeitlichen Qi“ (chinesische Astrologie) werden praktiziert und gelehrt.
Mit Atemtechniken sowie körperlichen ganzheitlichen Übungen und Meditationspraktiken wird der Menschen auf dem bewussten Weg der Gesundung begleitet.

Grundsätzlich geistiger Hintergrund der Anpimomai®

Leitsatz: Es gibt immer genügend Energie!
Wie komme ich an die Energie heran?
Indem ich Blockaden im physischen -, emotionalen -, intellektuellen -, im Gedanken – und Ideenkörper des Menschen löse.
Voraussetzung: Die Stärken des Menschen erkennen und sie zur Heilung nutzen.

„Leicht ist richtig“
Ist die Leitidee für eine konzentrierte und effektive Behandlung.

An Wen richtet sich die Anpimomai® ?

• Eingeladen zu den Anpimomai®-Kursen 1 bis 7 sind Angehörige medizinischer Berufe, also
• Physiotherapeuten,
• Masseure,
• Heilpraktiker,
• med. ausgebildete Sport und Gymnastiklehrer,
• Hebammen,
• Altenpfleger,
• Krankenschwester,
• Ärzte,
• Arzthelferinnen,
• Logopäden,
• Ergotherapeuten,
• oder Anwärter dieser Berufe
• sowie auch Heiler.
Generell ist die beste persönliche Voraussetzung natürlich, wer Interesse hat das energetische System zu entdecken.
Vor allem des Meridiansystems der asiatischen Medizin.

Wer mehr vom Menschen wahrnehmen will als Muskeln, Gelenke und Strukturen,
wer in die Tiefe blicken will um den Menschen selbst in seiner Ganzheit und Komplexibilität zu erforschen,
wer also mehr wahrnehmen möchte als das Offensichtliche, wird sich erfreuen das über Meridiane, Akupunkturpunkte, Wärme, Mobilisation und Entspannung genau dieses Einkehr hält!

In der Modulübersicht können Sie sich einen Überblick schaffen vom Ausbildungsinhalt des Anpimomai®-Therapeuten.

Modul 1
Erde – Vertrauen

In diesem Kurs wird ein vollständiges Qi-Behandlungskonzept auf Basis der Fülle und Leere erarbeitet.
Sie lernen, was es bedeutet, energetisch zu denken und wie man einen individuellen, energetischen Befund mit Hilfe des Ohres, des Hauttastbefundes sowie einiger deutlicher Symptome des Klienten erstellt. Sie werden eine gezielte, sichere, energetische Vorgehensweise erlernen um einen vollständigen Energieausgleich des Qi in den zwei Hauptgefäßen und in den Hauptleitbahnen zu erreichen.
Im Einzelnen

  • Die 8 Leitkriterien in der chinesischen Medizin
  • Leere und Fülle, sowie Kälte und Hitze
  •  Verlauf des Hauptgefäßes (ChongMai), vor allem des Konzeptionsgefäßes (RenMai) und des Gouverneursgefäßes (DuMai) Verlauf der 12 klassischen Leitbahnen oder 12 Meridiane
  • Ohrreflexzonenbefundung und Ohrreflexzonenmassage
  • Die Meridian- oder Organuhr
  • Narbenentstörung
  • Heil-Herzatmung und Konzentrationsübung mit Atmung und heilenden Lauten (Übungen für Klienten und Therapeuten)
  • Anregungen zur energetischen Ernährung und zur Benutzung einzelner Kräuter
  • Befundung, Konzept und Durchführung einer vollständigen energetischen Behandlung
  • „Erste Hilfe Maßnahmen“ bei akuten Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen
  • Bereits nach dem ersten Kurs sind Sie in der Lage, eine wirksame energetische Behandlung durchzuführen.

Lernziel: Optimale Energieflussbedingungen schaffen und Fülle und Leere ausgleichen

Modul 2
Metall – Struktur

Eine komplette, energetisch und manuell ausgerichtete, durch eine Ohrbefundung unterstützte Wirbelsäulenbehandlung

In diesem Kurs lernen Sie, den Energiefluss des Rückenmarks, das »Meer der Energie«, durch eine flexible weiche Wirbelsäulenbehandlung zu verändern.
Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt in der Vermittlung einer Methode zur sanften Becken- und
Wirbelsäulenbehandlung, die in den meisten Fällen mit der energetischen Ohr-Befundung überprüft werden kann. Becken und Wirbelsäule werden dabei als Funktionseinheit betrachtet.
Im Einzelnen

  • Befundung und Behandlungskontrolle über die druckempfindlichen Ohrzonen
  • Sanfte Grifftechniken für die Behandlung des Beckens und der Wirbelsäule
  • Atlas-Behandlung
  • Einführung in das Moxen und Durchführung einer kompletten Moxa-Behandlung um den Energiefluss zu beschleunigen und Kälte zu eliminieren
  • Becken- und Wirbelsäulenübungen, Keltische Entspannungsübung Übungen für Klienten und Therapeuten)

Lernziel: Den Energiefluss des Rückenmarks „Dem Meer der Energie“ verändern

Modul 3
Wasser – Sinnlichkeit

Die manuelle Arbeit mit allen Körpergelenken um die großen Schleusen zu öffnen

In diesem Kurs lernen Sie, die Gelenke, die »Großen Schleusen« zu öffnen und die emotionale Energie zu spüren und zu lenken.
Wir steigen tiefer in die Möglichkeiten der energetischen Meridian-Behandlung ein. Es werden nun zusätzlich zur Energie- Ausgleich-Massage (EAM) darauf aufbauende Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt und geübt. So z.B. die Umlauf-Behandlung und die Behandlung der sechs Schichten.
Im Einzelnen

  • Manuelle Behandlung der Extremitäten-Gelenke verknüpft mit der Ohr-Befundung
  • Überprüfung der Wirksamkeit von Gelenkstechniken mit der Ohr-Befundung
  • Erweiterte energetische Ohr-Behandlung
  • Ohrreflexzonen-Therapie
  • Skoliosen-Behandlung
  • Erlernen und Üben der Tiefen-Entspannungs-Behandlung
  • Erkennen und Verändern von emotionalen Verhaltensmuster – die Galli-Methode®
  • Die Umlauf-Behandlung und die Behandlung der sechs Schichten

Lernziel: Die Gelenke, „die großen Schleusen“ öffnen und emotionale Energie spüren und lenken.

Modul 4
Holz – Kreativität

Das Modell der „fünf Wandlungsphasen“ und deren Hauptentsprechungen

In diesem Kurs lernen Sie Meridian- und Organbehandlungen, auf der Grundlage der »Fünf Wandlungsphasen« der traditionellen chinesischen Medizin.
Wir lernen das System der chinesischen Wandlungsphasen (Erde, Metall, Wasser, Holz, Feuer), auch Elementenlehre genannt, als gedankliches Modell kennen, um komplexe Abläufe und Zusammenhänge besser einordnen und verstehen zu können.
Im Einzelnen

  • Erlernen und Erfahren der Kraft der Elemente
  • Das Modell der Fünf Wandlungsphasen und deren 4 Zyklen
  • Energetische Organ-Behandlung auf Basis des Modells der Fünf Wandlungsphasen
  • Elementen-Punktesystem
  • Alarm- und Zustimmungspunkte (Mu- und Shu-Punkte) zur Befundung und Behandlung
  • Lo- und Quellpunkte in der Behandlung
  • Erweiterte Moxa-Methoden
  • Integration des Gua Sha („Windschaben“) bei den Punktbehandlungen

Lernziel: Meridian- und Organbehandlung, die auf der Lehre der „Fünf Wandlungsphasen“ beruhen

Modul 5
Feuer – Spontanität

Das Arbeiten mit dem zeitlichen Qi, oder auch „chinesische Astrologie“ zur Bestimmung des Konstitutionstyps

In diesem Kurs lernen Sie, Behandlungsstrategien zu entwickeln und das Arbeiten mit dem zeitlichen Qi zur Konstitutionsbestimmung.
In diesem Kurs werden zusätzlich die Themen der vorangegangenen Module vertieft und das Erlernte verstärkt praktisch angewandt. Es ist ausreichend Zeit, um komplette, gründlich durchdachte Behandlungen zum Abschluss zu bringen.
Im Einzelnen

  • Vertiefung und Erweiterung der Fünf-Wandlungsphasen-Lehre
  • Organbehandlungen aus westlicher (Segmental/Nerval) und östlicher Sicht (Elemente)
  • Entwicklung von Behandlungs-Strategien
  • Berechnung des zeitlichen Qi über die TCM-Software MingMen®
  • Bazhi – die acht Zeichen (Chinesische Astrologie) für die körperliche und mentale Konstitutionsbestimmung
  • Die Arbeit mit dem magischen Quadrat der acht Trigramme

Lernziel: Durch Bestimmung des Kontitutionstyps werden die Themen der vorangegangenen Kurse vertieft und das Erlernte intensiv und praktisch angewandt.

Modul 6
Qi-Reise

Die 64 Disharmoniemuster der „fünf Wandlungsphasen“

In diesem Kurs lernen Sie, die Bedeutung der bioklimatischen Faktoren, das Erkennen der Symptome in den Disharmoniemustern, die Puls- und Antlitzbefundung, sowie die Veränderung von mentalen Programmierungen.
Um weitere Zusammenhänge aufzudecken und noch gezielter behandeln zu können, wird in diesem Kurs das Verständnis der energetischen Funktionen der Organe und deren Disharmoniemuster vertieft. Dazu verhilft die erweiterte Kenntnis vom System der fünf Wandlungsphasen, die noch einmal in 64 verschiedene Disharmonie-Muster unterteilt werden.
Im Einzelnen

  •  64 Disharmonie-Muster
  • Die Wirkung der bioklimatischen Faktoren (Hitze, Kälte, Feuchtigkeit, Trockenheit und der Wind)
  • Einführung in die Anpimomai®-Kräutertherapie
  • Befragungstechniken des Unterbewusstseins, dem Speicher symptomerzeugender Glaubenssätze
  • Shen-Therapie zur Veränderungen von mentalen Programmierungen
  • Antlitz- und Zungenbefundung
  • Klassische Leitbahn-Pulsbefundung über die Pulsation der Aorta Radialis

Lernziel: Mit allen erlernten Akupunkturpunkten zu behandeln um eigene Punktkombinationen zu entwickeln.

Modul 7
Shen-Reise

Theorie und Behandlung der 8 Gefäße, der 6 Schichten und einer Harabefundung.
Außerdem die Arbeit mit den Hauptenergiezentren (Chakren) über die Shenpunkte

In diesem Kurs lernen Sie die »Acht Gefäße« und die »Sechs Schichten« gezielter kennen. Sie erlernen die Bauchpulsationen (Harabefundung) und eine Hormondrüsenbehandlung.
Weisheits- und Therapiegesetze dienen als Basis der Behandlungen. Wir werden eine eigene Erfahrungsreise antreten, um die Wirkungen einiger Maßnahmen selbst zu erfahren. Denn es ist in unserem Beruf ganz besonders wichtig auf und in verschiedenen Ebenen zu fühlen warum, wann, was, wo und wie etwas bei den Menschen wirkt.
Im Einzelnen

  • Aorten- und Bauchpalpation – erweiterte Hara-Befundung
  • Befundung und Behandlung der 6 Schichten
  • Die 8 außerordentlichen Gefäße – deren Befundung und Behandlung
  • Pulsbefundung für die Gefäße – mit einer klar strukturierte Pulsbefundung
  • Die Stärken und Schwächen der Gefäße erkennen
  • Hormondrüsen und Chakra – Behandlung
  • Innen und Außen – Erfahrungsreise zur Schulung der Sinne und zum Entwickeln
  • von mehr Konzentration und Intuition
  • Himmelsfenster-Punkte
  • Prüfungsvorbereitung für das Anpimomai®-Zertifikat

Im Anschluss an Modul 7 kann auf Wunsch die Zertifizierung vor Prüfern des VAET (Verband energetischer angewandter Therapie) erfolgen.

Lernziel: Eine Shen-Reise mit und durch die 8 Gefäße und 6 Schichten bis zum „Bai Hui“ (Scheitelpunkt des Schädels)

Organisatorisches:

Module 1-7 in Planung.
Seminarbeginn voraussichtlich Mitte des Jahres.

Prüfung
Im Anschluss an den 7. Kurs kann vor dem Verband für angewandte energetische Therapie (VAET e.V.) eine Prüfung abgelegt werden, um das Zertifikat zu erhalten.
Die Prüfungsgebühr ist separat zu entrichten.
Die Prüfungen des Anpimomai®-Lehrinstituts Schröder erfolgen nach den Richtlinien des Verbandes für angewandte energetische Therapie e.V. (VAET).

Wo findet die Ausbildung statt?
Auf Schloss Guteneck bei Nabburg…

Wegbeschreibung

Aus der Richtung Cham kommend folgen sie der B 22 bis Oberviechtach und biegen nach Nabburg ab. Nach ca. 10 Km kurz vor Untereich biegen sie nach links Richtung Guteneck ab.
Wenn sie aus Regensburg, Amberg, Tirschenreuth oder aus Richtung Weiden kommen:
Von der A 93 kommend die Ausfahrt Nabburg wählen und rechts abbiegen.
Nach ca. 300 Meter am Kreisverkehr die 2. Ausfahrt (geradeaus) Richtung Nabburg verlassen. Nach ca. 2 Km erreichen sie den Ort Untereich und kurz nach Ortsende biegen sie nach rechts Richtung Guteneck ab.
Von hier nach ca. 700 Meter fahren sie nach Rechts Richtung Guteneck.
Nach 200 Meter an der ersten Querstraße biegen sie nach links in den Ort ab.
Von hier sind es nur noch ca. 50 Meter um dann rechts zum Schloss Guteneck die Straße hoch zu fahren. Hier finden sie auch die beschilderten Parkplätze.


Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie

Wir sind Weiterbildungsanbieter!
Wie komme ich beruflich weiter? Wie verbessere ich die Chance, lange ein geschätzter und gut bezahlter Mitarbeiter zu sein? Wie organisiere ich – zum Beispiel nach der Elternzeit – meinen Wiedereinstieg in den Beruf? Kurz und gut: wie werde und bleibe ich erfolgreich? Neben der persönlichen Einstellung zum Beruf, ist die regelmäßige Weiterbildung der wichtigste Faktor. Sie sorgt für die nötige Sachkenntnis, um die Herausforderungen des modernen Berufslebens immer wieder zu meistern. Wie bei der körperlichen Fitness, steckt das Erfolgsgeheimnis in der Wiederholung: Wer beruflich fit bleiben will, macht lebenslanges Lernen zu seinem Trainingsprogramm.
Die Bildungsprämie hilft dabei! Sie unterstützt erwerbstätige Männer und Frauen mit einem Einkommen bis 25.600 Euro (51.200 bei Verheirateten) mit dem Prämiengutschein – oder dem Bildungssparen. Lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten in einer von über 500 Beratungsstellen in Deutschland beraten.
Mehr Informationen zu diesem Thema, finden Sie im Internet unter: www.bildungspraemie.info
Erst beraten lassen, dann anmelden: Die bundesweiten Beratungsstellen
Um für die Weiterbildung einen Prämiengutschein zu bekommen, müssen Sie zunächst eine Beratungsstelle aufsuchen. Von diesen wird es bald 600 in ganz Deutschland geben – eine davon ist mit Sicherheit in Ihrer Nähe. In diesen Beratungsstellen ist guter Rat nicht teuer. Im Gegenteil: Das Beratungsgespräch selbst ist kostenlos. Und wie alles an der Bildungsprämie zahlt sich auch der Besuch einer Beratungsstelle aus.
Die Beratungsstelle berät Sie in allen Fragen der Bildungsprämie: Welche Weiterbildung möchten Sie machen? Was soll das Ziel des Kurses oder Lehrgangs sein? Haben Sie schon einen konkreten Anbieter gefunden? etc. Die Beratungsstelle prüft, ob die Förderkriterien erfüllt sind, nennt Ihnen mindestens drei Weiterbildungsanbieter und stellt Ihnen einen persönlichen Prämiengutschein aus.

Am schnellsten finden Sie eine Beratungsstelle in der Nähe über die Übersichtskarte unten oder auf www.bildungspraemie.info
Oder Sie rufen die kostenlose Hotline an: 0800 2623000. Am Telefon werden all Ihre Fragen rund um die Bildungsprämie sofort und kompetent beantwortet.